11.4.18: Vortrag „(Un-) Wahrheiten zum Cholesterin“

– ein Vortrag von Univ. Prof. Dr. Helmut Sinzinger.

Wie gefährlich ist ein hoher Cholesterin-Wert wirklich und was sind die größten Einflussfaktoren?

Viele Mythen ranken seit Jahren rund um das Thema Cholesterin. Zunächst kam die Butter zum Frühstück in Verruf und Eier waren auch verpönt. Auf Meeresfrüchte und Fleisch sollte man ebenso besser verzichten. Das LDL-Cholesterin sollte so niedrig wie möglich sein, dann sei alles in Ordnung.
„Die Realität ist etwas anders und differenzierter. Vielmehr spielen Bauchumfang und -fett sowie Landtierfette eine Schlüsselrolle“, erklärte Univ. Prof. Dr. Helmut Sinzinger, Facharzt für Innere Medizin, Professor für Lipidstoffwechsel an der Sigmund Freud Universität und Ärztlicher Leiter des Institutes Athos, unseren Gästen.

Unsere Besucher bekamen jede Menge Informationen für einen gesünderen Lebensstil, eine für den Laien verständliche Interpretation des Blutbefundes, der stets Gesamtcholesterin, HDL-Cholesterin, Triglyceride und einmalig Lipoprotein (A) enthalten sollte, – und mit den Mythen wurde ein für alle Mal aufgeräumt!

Einen Kommentar verfassen

Anmeldung zur Veranstaltung