Sehtraining statt Lesebrille

Alterssichtigkeit kann heutzutage bereits Menschen ab dem 35. Lebensjahr betreffen. Vor allem durch den Elastizitätsverlust der Augenlinse und das Schwächerwerden bzw. der einseitigen Überbelastung des Ziliarmuskels wird ein scharfes Sehen in der Nähe immer schwieriger. Verschwommenes Sehen, brennende und trockene Augen treten häufig als Begleiterscheinungen auf.

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher buchten unser angebotenes „Reinschnuppern“ in ein Sehtraining! Eva Holzinger, diplomierte Physiotherapeutin, Osteopathin und ganzheitliche Sehtrainerin klärte unsere Gäste über die Bedeutung, Wichtigkeit und Trainierbarkeit des visuellen Systems auf. Mit gezielten Augenübungen und einer Veränderung im Sehverhalten kann sowohl der Alterungsprozess der Linsenverhärtung als auch der Kraftverlust des Ziliarmuskels für mehrere Jahre nach hinten verschoben werden.

Vortrag für Vortrag nehmen wir uns alle ein großes Stück gesundheitsfördernder Maßnahmen mit nach Hause – und genießen zusätzlich einen geselligen Abend unter Gleichgesinnten und Interessierten!

 
IN FREUNDLICHER MEDIENKOOPERATION MIT DER 

Einen Kommentar verfassen

Anmeldung zur Veranstaltung