10.15.2019: Atelierführung Rober Schaberl

In regelmäßigen Abständen laden wir zu kostenlosen Atelierführungen ein, bei denen die Teilnehmer den jeweiligen Künstler kennenlernen und von diesem persönlich Näheres zu den Werken erfahren können! Am 15. Oktober durften wir Robert Schaberl besuchen!

Gleißende Scheiben, Lichtreflexionen und pulsierende Kreisflächen in unendlichen Farbvariationen. Robert Schaberls konzentrische Abstraktionen, die er in verschiedenen farblichen Graduierungen zwischen matt und glänzend ausführt, entstehen durch die Überlagerung von bis zu 70 Farbschichten auf einem horizontal rotierenden Bildträger. Seine selten gänzlich monochromen Zentralformen, die in Gemälden, Fotografien und Arbeiten auf Papier bestehen, erweitern das Spektrum einer Kunst der Wahrnehmung, die gerade auch in der Abweichung von einem Brennpunkt ihre Magie entfaltet: Die farblich changierenden Bilder verändern je nach Perspektive ihre Erscheinung. Robert Schaberls Ästhetik des Runden ist sinnliche Überwältigung, Schulung der Empfindsamkeit und optische Exegese abseits retinaler Kunst.

Vielen Dank an Robert Schaberl für die spannenden Einblicke und an Angela Stief für den Kontakt und die Organisation!

 

Fotos: Claudia Prieler

 

Anmeldung zur Veranstaltung