100 Jahre Privatklinik Goldenes Kreuz

100 Jahre Goldenes Kreuz – dieses Jubiläum feierte die Klinik am 18.10.2019 bei einer Vernissage mit Portraitfotografien und „100 guten Gründe für das Goldene Kreuz“. Bei der Feier wurde die Geschichte der Traditionsklinik gewürdigt, aber noch viel mehr ging es darum, die Stärken, die Kompetenzen und vor allem die Menschen sichtbar zu machen, die in und mit der Klinik und ihren Patienten arbeiten.

Was haben der Ärztekammerpräsident ao. Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres, der Gynäkologe Univ.-Prof. Dr. Peter Husslein, die Fernsehmoderatorin Mag. Barbara Karlich, die Hebamme Marianne Mayer, Patientenservice-Mitarbeiterin Olgica Djordjevic und OP-Assistent Siegfried Bauer gemeinsam? Sie kennen und nennen gute Gründe für das Goldene Kreuz! Und diese Gründe wurden am 18.10.2019 – in Kombination mit großformatigen, künstlerischen Fotos des bekannten Portraitfotografen Robert Newald – im Rahmen einer Vernissage im Panoramasaal der Klinik präsentiert.
„Wir nehmen das Jubiläum zum Anlass, die Tradition unseres Hauses so zu feiern, wie es unserem Verständnis entspricht: wir stellen Menschen in den Mittelpunkt. Mit dieser Ausstellung richten wir den Blick ganz speziell auf die Stärken und Kompetenzen der Klinik, unserer Mitarbeiter, Ärzte und Partner im Gesundheitsbereich. Nur durch das Zusammenwirken aller können wir die Leistung erbringen, die unsere Patienten so schätzen“, informierte Mag. Cornelia Obermeier, MAS, Geschäftsführerin und Verwaltungsdirektorin der Privatklinik Goldenes Kreuz.

Wichtige Rolle in Wiens Gesundheitslandschaft
Gemeinsam mit den 23 Portraitierten – darunter Dr. Wilhelm Gloss, Präsident der Österreichischen Gesellschaft vom Goldenen Kreuze – wurden insgesamt 100 Patienten, Mitarbeiter, Ärzte und hochrangige Repräsentanten aus der Gesundheitspolitik nach ihren ganz persönlichen Meinungen zum Goldenen Kreuz befragt. Die Antworten spiegeln das breite Spektrum der Klinik und ihre Bedeutung in der Wiener Gesundheitsversorgung, als geschätzter Arbeitgeber und nicht zuletzt als beliebte Geburtsklinik wider.

Mehr als 70.000 Geburten
Bereits kurz nach der Eröffnung im Jahr 1919 wurde in dem damaligen Staatsbeamtenspital eine Gebärabteilung eingerichtet, um die Auslastung zu verbessern. Das erste Baby erblickte dort 1921 das Licht der Welt. Seit der Gründung der Klinik kamen über 70.000 Kinder hier zur Welt.

„Mit aktuell rund 1.500 Geburten pro Jahr führt das Goldene Kreuz die größte private Geburtenabteilung in Österreich. Wir sind stolz darauf, diese Klinik mit ihrem exzellenten Ruf in Sachen Geburtshilfe und Frauengesundheit und mit ihren hervorragenden Mitarbeitern in unserer Unternehmensgruppe zu haben,“ unterstrich Mag. Julian M. Hadschieff, Vorstandsvorsitzender der PremiQaMed Group, in seiner Begrüßungsrede. 2016 übernahm die PremiQaMed Group mit 75 Prozent die Mehrheit an der Klinik, die übrigen 25 Prozent hält der Verein der Österreichischen Gesellschaft vom Goldenen Kreuze.

„Vom Staatsbeamtenspital zum Zeitpunkt der Gründung bis zur Privatklinik mit modernem Leistungsspektrum – wir begleiten diese Traditionsklinik schon eine lange Zeit. Damit ein solches Haus heute sein hohes Niveau halten und erfolgreich weiterentwickeln kann, sind wir froh, mit der PremiQaMed Group einen strategischen Partner an Bord zu haben“, betonte Dr. Christian Lenneis, Vizepräsident der Österreichischen Gesellschaft vom Goldenen Kreuze.

Weitere Fotos der Vernissage

Nähere Informationen finden Sie auf der Website der PremiQaMed Group sowie auf jener der Privatklinik Goldenes Kreuz.

Zur Geschichte der Österreichischen Gesellschaft vom Goldenen Kreuze.

 

Fotocredit: PremiQaMed Holding GmbH/APA-Fotoservice/Tanzer

Anmeldung zur Veranstaltung