Inkontinenz bei Männern: Möglichkeiten und Lösungsansätze bei Blasenschwäche


  • 01/ 996 80 92 Andrea Feichtinger
Anmelden

Mittwoch, 28. November 2018

Inkontinenz: Möglichkeiten und Lösungsansätze bei Blasenschwäche

Viele Krankheitsbilder wie z.B. Bandscheibenvorfälle, Diabetes, Prostatavergrößerung oder Multiple Sklerose können Blasenfunktionsstörungen verursachen.
Für viele Betroffene bedeutet Inkontinenz eine Reduzierung der Lebensqualität und führt oft zu sozialem Rückzug.

In diesem Vortrag gehen wir näher auf die Therapieform des Einmalkatheterismus ein und bringen Ihnen Produktmöglichkeiten aus dem Bereich der ableitenden Versorgungen näher, um eine für Sie optimal zugeschnittene Lösung zu finden und somit verlorengegangene Lebensqualität zurück zu gewinnen.
Weiters erhalten Sie nützliche Ratschläge zur besseren Alltagsbewältigung.

Da bei Frauen und Männern sowohl die Ursachen als auch die Lösungsansätze sehr unterschiedlich sein können, bieten wir Ihnen hier jeweils eigene Termine an.

21. November 2018, 18:30 Uhr:
Inkontinenz bei Frauen

28. November 2018, 18:30 Uhr
Inkontinenz bei Männern

Gerne werden Ihnen auch im Anschluss an den Vortrag die Kooperationspartnerinnen unseres Vereins Mariella Schmid, MSc, Ernährungsberaterin, Lara-Andrea Vranek, Personzentrierte Psychotherapeutin, und DGKP Elisabeth Hahn, akademische Gesundheits- und Pflegeberaterin, mit ihrer Fachkompetenz bei Fragen zu den Themen Ernährung, Pflege oder auch psychischen Belastungen im Zusammenhang mit Inkontinenz in Einzelgesprächen zur Verfügung stehen.

Der Eintritt ist frei – wir bitten um Ihre Anmeldung.

Zeitplan

18:30 - 19:30 Vortrag
19:30 - 20:30 Persönliche Gespräche mit unseren Kooperationspartnerinnen