MuTh: Frankenstein!!!


  • 01/347 80 80 MuTh
Anmelden

Das MuTh ist Kooperationspartner der Österreichischen Gesellschaft vom Goldenen Kreuze und bietet unseren Mitgliedern 20% Ermäßigung auf ausgewählte Veranstaltungen an – mehr.

Am Freitag, 25. Jänner 2019, um 19:30 Uhr präsentieren wir Ihnen:

Frankenstein!!!
von und mit HK Gruber / Christian Altenburger in the MuTh

HK Gruber ist nicht nur einer der profiliertesten Komponisten unserer Zeit, sondern auch international als Dirigent und Chansonnier sehr gefragt. Speziell für das MuTh wird HK Gruber, dessen musikalische Wurzeln bis zu den Wiener Sängerknaben reichen, sein Erfolgsstück „Frankenstein!!“ unter anderem mit besonders talentierten Studierenden der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien (mdw) zur Aufführung bringen. Dabei wird er sowohl die Leitung als auch den Part des Chansonniers übernehmen.

Christian Altenburger, der als Violinsolist mit internationalen Orchestern, aber auch als Kammermusiker, als Professor an der Musikuniversität Wien und als Festspielintendant tätig ist, präsentiert in diesem von ihm kuratierten Zyklus-Konzert auch das beliebte Septett von Ludwig van Beethoven. Mit seinen sechs Sätzen besticht es bis zum heutigen Tag durch Esprit, Leichtigkeit und Virtuosität.

Ludwig van Beethoven: Septett in Es-Dur op. 20
HK Gruber : Frankenstein!! für Chansonnier und Ensemble

Karten: 38/33/28 €, Loge 48 €, Student Club, Kinder und Jugendliche 20/15/9 €

Nähere Informationen: https://muth.at/events/frankenstein-20190125

***

Mitglieder der Österreichischen Gesellschaft vom Goldenen Kreuze erhalten eine Ermäßigung von 20% auf diese Kartenpreise (ausgenommen Loge). Dieser Vorteil gilt beim Kauf an der MuTh-Kassa gegen Vorlage Ihrer Mitgliedskarte. Sollten Sie die Karten telefonisch oder per E-Mail vorreservieren, weisen Sie bitte bereits dann auf Ihre Mitgliedschaft hin.

Karten erhalten Sie direkt beim MuTh:
MuTh – Konzertsaal der Wiener Sängerknaben
Am Augartenspitz 1, 1020 Wien
Tel. 01/347 80 80
www.muth.at

 

Bild: @ Moritz Schell