Ärztliche Betreuung im Urlaub – unkompliziert mittels Telemedizin

Der Zugang zu ärztlicher Beratung kann gerade im Urlaub oft nicht so allgegenwärtig sein wie zu Hause und auch Sprachbarrieren können ein Problem darstellen. Die drd ÄrztInnen im Rahmen von „Arzt & Apotheke – die Telemedizin der ÖGGK“ sind für Sie ortsunabhängig erreichbar.

Ein entspannter Urlaub, ist ein Urlaub in dem man sich rund um sicher fühlen kann. Vor allem in gesundheitlicher Hinsicht. Per Videokonsultation stehen Ihnen bei „Arzt & Apotheke – die Telemedizin der ÖGGK“ HausärztInnen mit Ordination in Österreich mit Rat und Tat zur Seite, können Ferndiagnosen stellen, Behandlungstipps geben und beraten wie Sie weiter vorgehen können.
Für ÖGGK-Mitglieder ist diese Beratung kostenlos.

Ordinationszeiten: Montag-Freitag von 09:00 – 17:00 auch an Feiertagen
Drd doctors online – Wir machen keinen Urlaub, damit Sie entspannt Urlaub machen können.

Tipps für Ihren Urlaub:

Was mache ich nach einer unangenehmen Begegnung mit einer Qualle?
Anzusehen sind sie wunderschön, auf Tuchfühlung mit einer Qualle zu gehen endet jedoch oft schmerzhaft. Wenn das passiert die betroffene Stelle mit Meerwasser übergießen, keinesfalls mit Süsswasser oder Alkohol behandeln. Tenatakelreste mit der Hand entfernen – das ist für den Helfer ungefährlich. Der Schmerz lässt sich durch Kühlung lindern. Die Länge der Striemen zeigt den Grad der Vergiftung an. Bei Übelkeit, Erbrechen, Atem und Herz-Kreislauf-Beschwerden, Schock oder Herzversagen unbedingt den Notarzt verständigen.
In leichten Fällen kann eine Antihistamin- oder Kortisonsalbe helfen. Harmlose Quallen verursachen Hautreizungen, die nach einigen Stunden abklingen.

Ich bin auf einen Seeigel getreten, was nun?
Die Wunde kann sich leicht entzünden. Daher Stachel entfernen, Wunde desinfizieren.
Bei tiefsitzenden Stacheln zum Arzt – ebenso bei Verdacht auf Vergiftung – Anzeichen dafür sind starke Schmerzen, Schwellung und Unwohlsein.
Essig hilft dabei Stacheln zu lösen.

Ich glaube ich habe einen Sonnenstich, was kann ich tun?
Durch den Hitzestau im Kopf werden die Hirnhäute gereizt. Symptome sind Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, auch Fieber, Schwindel und Bewusstseinsstörungen sind möglich. Sofort in schattige kühle Umgebung und mit erhöhtem Kopf hinlegen. Kopf und Nacken mit feuchten, kühlen Tüchern bedecken. Einen isotonischen Drink trinken oder einen Topfenumschlag für den Nacken machen. Gegen die Kopfschmerzen helfen Schmerzmittel. Jedoch bei erhöhter Temperatur kein ASS, Ibuprofen oder Paracetamol! Diese helfen nur, wenn die Temperatur durch Pyrogene erhöht ist. Zum anderen wird die Blutgerinnung sowie Nieren-u. Leberfunktion negativ beeinflusst.
Vorbeugen: Bei Hitze keine körperliche Anstrengung, Kopfbedeckung tragen, Nacken schützen, schattige Plätze aufsuchen und viel trinken – bis zu 3 Liter.
Ein Sonnenstich ist eher lokal auf den Kopf begrenzt – ein Hitzschlag betrifft den ganzen Körper.

Ich habe etwas Schlechtes gegessen, wird das von selbst wieder gut?
Typisch für eine Lebensmittelvergiftung sind Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Bauchkrämpfe. Je nach Auslöser auch Schwindel, Fieber, Schüttelfrost , Ausschläge sowie Bewusstseinsstörungen. Eine leichte Lebensmittelvergiftung heilt innerhalb weniger Tage von alleine wieder aus. Schwere Fälle sowie Kinder und ältere Menschen müssen im Krankenhaus behandelt werden. Allgemein hilft viel trinken, Schonkost essen. Es können auch Mittel gegen Erbrechen und Durchfall und Aktivkohle genommen werden.
Vorbeugen: Auf frische Produkte und Hygiene achten, auf rohe Lebensmittel möglichst verzichten, nur sauberes Wasser trinken.

 

Nähere Informationen zu drd – doctors online

Nähere Informationen zu „Arzt & Apotheke – die Telemedizin der ÖGGK

Anmeldung zur Veranstaltung