Purkersdorf: Coole gehen zur Schule

„Coole gehen zur Schule“ lautet der Titel eines großangelegten Projektes, das die Schüler der Volksschule Purkersdorf in Niederösterreich motivieren soll, wieder zu Fuß in die Schule zu gehen. Die Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze (ÖGGK) ist gerne Teil der Initiative und plant zusätzlich, an der Schule Bewegungsprojekte mit Profis aus dem Spitzensport durchzuführen.

Am 17.9.2019 fand die Auftaktveranstaltung des Projektes statt. Die Straße vor der Schule wurde gesperrt und gehörte bildhaft den Kindern, die sie vor den Augen zahlreicher Medienvertreter mit bunten Blumenmotiven bemalten. Der Tag war außerdem der Startschuss für einen Wettbewerb, bei dem die Klassen der Schule gegeneinander antreten: Für jeden gegangenen Schulweg ist pro Kind ein Punkt zu holen, am Ende winken Preise.

Wir wollen viel bewegen

Unter dem Motto „Geben wir unseren Kindern den Schulweg zurück“ versucht Purkersdorf das Verkehrschaos vor der Schule und das Thema Elterntaxi ohne Verbote und Strafen zu beGEHgnen. „Coole GEHEN zu Schule“ ist ein Miteinanderprojekt zwischen der Volksschule, dem Elternverein, der Stadtgemeinde, den Blaulicht-Organisationen, der Wirtschaft, dem Klimabündnis Niederösterreich und nicht zuletzt mit der ÖGGK.
Ziel ist es, für mehr Bewegung, sicherere Schulwege und aktiven Klimaschutz zu sorgen.

Als gemeinnütziger Verein, der sich auf das Thema Gesundheitsförderung spezialisiert hat, liegt der ÖGGK speziell der Aspekt der Bewegung am Herzen.
Daher möchten wir in Kooperation mit Maschkan & Kux zukünftig Bewegungsprogramme mit Coaches und Sportlern aus dem Profisport wie z.B. Beate Schrott, Medizinerin und Hürdenläuferin, durchführen. Konkret geplant sind einerseits Konzentrations- und Bewegungseinheiten für die Schüler, andererseits aber auch Workshops für die Lehrer mit Tricks aus dem Spitzensport, die die Lehrer im Klassenzimmer anwenden können.

Erika Sander, Generalsekretärin der ÖGGK: „Am wichtigsten ist es, eine gesunde Lebensweise mit viel Bewegung in den Alltag zu integrieren, am besten von klein auf. Hier möchten wir ansetzen. Denn was man als Kind lernt und verinnerlicht, behält man meist sein Leben lang bei.“

Nähere Informationen zum Projekt: www.coolegehenzurschule.at

Anmeldung zur Veranstaltung