Psychotherapeutische Sprechstunde und 10 Tipps für die Seele

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Maßnahmen fordern die Psyche und lösen bei vielen Menschen Ängste aus.

Unsere Kooperationspartnerin, die Personzentrierte Psychotherapeutin Lara-Andrea Vranek, hat für Sie 10 Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihrer Seele Gutes tun können. Außerdem laden wir Sie ein, kostenlose begleitende Gespräche mit ihr zu führen!

10 Tipps zur Seelenpflege in der momentanen Situation

  1. Erkennen Sie Ihre eigenen Gefühle an, so wie diese gerade sind: Zum Beispiel Angst vor Ansteckung, vor dem Verlust lieber Menschen…, Ärger: etwa nicht sein normales Leben weiterleben zu können, geplante Reisen nicht realisieren zu können…, Traurigkeit, Sorge vor der ungewissen Zukunft. Alle Gefühle, die jetzt da sind, haben ihre Berechtigung – sie sind OK und zutiefst menschlich.
  2. Differenzierung und Abgrenzung: Ich bin nicht das Gefühl, etwa die Angst, sondern ich habe das Gefühl. Das ist ein großer Unterschied und hält mich „funktionsfähig“ für meinen Alltag.
  3. Mich schützen:
    • körperlich im realen Raum (Abstand…)
    • Wie viel Medienkonsum/Nachrichten zum Thema tun mir gut? Was ist zu viel für mich? Bewusstheit schaffen.
  4. Konstruktive soziale Kontakte per Telefon/Skype/E-Mail suchen und pflegen. Eventuell die Chance nutzen, mit Menschen wieder in Kontakt zu treten, mit denen das lange nicht der Fall war.
  5. Mir selbst zumindest einmal täglich etwas Gutes tun: Z.B. etwas Feines kochen, eine Fußmassage, ein warmes Bad, bewusst meinen Kaffee, ein Stück Kuchen oder ein Glas Wein genießen…
  6. Täglicher Spaziergang- wenn möglich an der Sonne und durchatmen. Angst verengt und verflacht unsere Atmung. Brustkorb weiten – bewusst Ein- und lange Ausatmen.
  7. Imaginationen helfen: Holen Sie sich schöne Begebenheiten Ihres Lebens mit lieben Menschen, an schönen Orten… in Gedanken und Bildern wieder hervor! Buchtipp: „Seele braucht Zeit“ von Verena Kast
  8. Das Schreiben und Malen von Träumen, Wünschen, Sehnsüchten kann Ihrer Seele gut tun.
  9. Auf die eigene Stärke vertrauen: Menschen überwinden Krisen. Auch ich schaffe das.
  10. Sinnfindung: Kann ich der momentanen Situation einen Sinn abgewinnen (zB ich leiste mit meinem zu Hause Bleiben einen Beitrag dazu, niemanden anzustecken und auch mich selbst zu schützen…)

Die Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze bietet aufgrund der derzeitigen Ausnahmesituation ab sofort ihren Mitgliedern anonym und kostenlos die Möglichkeit einer psychotherapeutischen Sprechstunde mit der Kooperationspartnerin und Psychotherapeutin Lara-Andrea Vranek an – jeweils am Freitag von 14 – 16 Uhr – via Telefon oder Skype. Vorreservierung unter der Telefonnummer: 0650 /40 64 64 9 erforderlich.

 

 

Anmeldung zur Veranstaltung