Verlosung „Discovering Hands“: Die Gewinnerinnen stehen fest!

Wir haben zwei Termine für eine Schulung zur taktilen Selbstuntersuchung der Brust von discovering hands am Fr, 18. September 2020 verlost!

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Früherkennung kann Leben retten. Das Sozialunternehmen discovering hands Österreich setzt den überlegenen Tastsinn blinder und sehbehinderter Frauen in der Brustkrebsfrüherkennung ein. Eine Behinderung wird so zur Begabung und fördert noch dazu die Gesundheit. Die Inklusion von Frauen mit Sehbehinderungen in den Arbeitsmarkt wird vorangetrieben und eine ergänzende Methode zur Brustkrebsfrüherkennung entsteht: die Taktilographie.

In unserem Newsletter sowie in unserem Magazin „Lebenswert“ haben wir vor Kurzem zu einem Gewinnspiel aufgerufen: Unter allen Einsendungen haben nun zwei Damen je eine Schulung zur Selbstuntersuchung der Brust am Fr, 18. September 2020, bei uns in der Kärntner Straße 26, 1010 Wien, angeleitet von einer Medizinisch-Taktilen Untersucherin (MTU) von discovering hands, gewonnen!

Die Gewinnerinnen wurden von unserem Glücksengel gezogen:

  • Brigitte Hann
  • Gerlinde Brenner

Wir gratulieren herzlich!

 

 Was ist die Schulung zur taktilen Selbstuntersuchung der Brust?

Während der individuellen, 45-60 Minuten dauernden Schulung im Sitzen und Liegen erfahren Sie neben Erklärungen zur Anatomie der Brust, wie man mit gezielten Fingerbewegungen das Brustdrüsengewebe und die Achselhöhlen korrekt abtastet.

Neben bildgebenden Verfahren (Mammographie und Ultraschall) und der jährlichen Vorsorgeuntersuchung ist die monatliche Selbstuntersuchung der Brust der dritte wichtige Baustein in der optimalen Vorsorge. Denn wer sein Brustdrüsengewebe kennt, kann auch leichter Auffälligkeiten frühzeitig erkennen. Um zu erlernen, wie das Abtasten der eigenen Brust gründlich und genau durchgeführt und Auffälligkeiten erkannt und dokumentiert werden können, hat discovering hands in Kooperation mit Pink Ribbon Deutschland die Schulung zur taktilen Selbstuntersuchung der Brust entwickelt. Dabei geben die ausgebildeten blinden oder stark sehbehinderten Medizinischen Tastuntersucherinnen in einer individuellen Schulung ihr Wissen an die Teilnehmerin weiter. Die Schulung wird in dieser Form erstmals in Österreich angeboten.

Wichtig: Die MTU stellt keine Diagnose. Sollten Sie während der Schulung Auffälligkeiten im Brustgewebe erkennen, ist es erforderlich, dass Sie im Anschluss einen Termin bei Ihrem Gynäkologen vereinbaren.

Nähere Informationen zu discovering hands

 

Anmeldung zur Veranstaltung