Vortrag: Mit Sport gegen Diabetes

Mit regelmäßiger Bewegung und Ernährung kann man auf die Entstehung und den Verlauf von Diabetes eigenständig Einfluss nehmen. Näheres dazu erfahren Sie im Vortrag „Mit Sport gegen Diabetes“, den Sie hier als Video sehen können! Es informieren BEATE SCHROTT, Hürdenläuferin und Medizinerin, sowie PRIM. DR. CLAUDIA FRANCESCONI, Ärztliche Leiterin im SKA Rehabilitationszentrum Alland.

 

Mit Sport gegen Diabetes

Ein Vortrag am 2. Juni 2020 um 19 Uhr im Rahmen des Mini Med Studiums

Aufgrund der COVID19-Pandemie können wir aktuell leider sämtliche Programmpunkte nicht im herkömmlichen Sinne abhalten. Einige Termine mussten wir absagen. Für andere haben wir für Sie die Möglichkeit geschaffen, virtuell mittels Video teilzunehmen.

 

Vielen ist bewusst, dass die Entstehung von Diabetes mellitus Typ II eng mit dem Lebensstil zusammenhängt und nicht nur durch genetische Veranlagung verursacht wird.
Das bedeutet: Mit regelmäßiger Bewegung und Ernährung kann man auf die Entstehung und den Verlauf der Erkrankung eigenständig Einfluss nehmen und Diabetes wirkungsvoll therapieren.
Ziel dieses Vortrags ist es, dass alle TeilnehmerInnen mit dem Wissen nach Hause gehen, wie die Krankheit verläuft und was man tun kann, um diese Krankheit in den Griff zu bekommen oder zu vermeiden. Dabei ist es egal, ob man bereits Sport treibt oder kompletter Neueinsteiger ist. Es wird der gesamte Weg von körperlicher Inaktivität bis hin zum Bewegungsziel skizziert, mit verschiedensten Anregungen für Vorlieben und körperliche Voraussetzungen.

Ein Vortrag von BEATE SCHROTT, Hürdenläuferin und Medizinerin, sowie PRIM. DR. CLAUDIA FRANCESCONI, Ärztliche Leiterin im SKA Rehabilitationszentrum Alland.

MINI MED

Um unsere Veranstaltungen einem noch breiteren Publikum zugänglich zu machen, sind wir eine Kooperation mit Mini Med eingegangen – mehr

Anmeldung zur Veranstaltung