Burnout: Diagnostik & Therapie heute

Dass das Thema Burnout keineswegs nur eine Modediagnose, sondern ein heute immer häufiger zu beobachtendes Leidensphänomen ist, erläuterte uns Herr Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Musalek in seinem spannenden und auch sehr unterhaltsamen Vortrag am 23. November 2017 deutlich!

Die Verlaufsdynamik wird von der jeweiligen Arbeitssituation, der Arbeitsbelastung und dem allgemeinen Zustand des Betroffenen bestimmt.
In den allermeisten Fällen ist ein Burnout eng verbunden mit anderen psychischen, körperlichen und/oder sozialen Störungen bzw. Erkrankungen, wie zum Beispiel Arbeitssucht im Besonderen.

Frei von der Redaktion interpretiert: Um es erst gar nicht bis zum Burnout kommen zu lassen, sind folgende Punkte unerlässlich: Auf sich hören und achten, Pausen einlegen, Dinge tun, die Spaß machen, Freizeitaktivitäten forcieren, Freunde treffen, soziale Kontakte pflegen, regelmäßig essen, den Tag strukturieren und das Schöne nicht aus den Augen verlieren!

Buchtipps:
Der Wille zum Schönen II: Als Kulturgeschehen auf dem Weg zur Kosmopoesie
Der Wille zum Schönen I: Als alles bestimmende Naturkraft
Glut und Asche – Burnout: Neue Aspekte der Diagnostik und Behandlung

 

IN FREUNDLICHER MEDIENKOOPERATION MIT DER 

Anmeldung zur Veranstaltung