Burnout


  • 01/ 996 80 92 - 20 Sonja Šaronjić
Anmelden

The Schedule

18:30 - 19:30 Vortrag
19:30 - 20:00 Podiumsdiskussion und anschließendes Buffet

Donnerstag, 23. November 2017

Burnout –
Diagnostik und Therapie heute

Burnout ist keineswegs nur eine Modediagnose unserer Zeit, sondern ein heute immer häufiger zu beobachtendes Leidensphänomen, dessen Verlaufsdynamik einerseits von der jeweiligen besonderen Arbeitssituation, anderseits aber auch ganz wesentlich vom allgemeinen Zustand des Betroffenen und seinen Umgangsmöglichkeiten mit Arbeitsbelastung bestimmt wird.
In den allermeisten Fällen ist ein Burn-out eng verbunden mit anderen psychischen, körperlichen und/oder sozialen Störungen bzw. Erkrankungen. Wie zum Beispiel Arbeitssucht im Besonderen. Aber auch Depressionen, Angststörungen, Persönlichkeitstörungen, Interaktionstörungen, Partnerschaftprobleme und körperliche Erkrankungen wie Störungen des Herz-Kreislaufsystems, des Verdauungs -und des Immunsystems, um nur einige wenige hervorzuheben, treten oft gemeinsam mit einem Burn-out in Erscheinung.
Die damit in Zusammenhang stehenden Sichtweisen und Interpretationsmöglichkeiten haben enorme Auswirkungen auf Umgang, Hilfestellung bis hin zur medizinischen Behandlung von an Burnout Leidenden haben.
Ein aus dem im Burnout gefangen-Sein gelingt nur, wenn auch eine Lebensneugestaltung gelingt. Die Basis für eine solche Kosmopoesis wird mittels einer pathogenese-orientierten und ressourcen-orientierten Therapieplanung gelegt, die nicht das Krankheitskonstrukt sondern den an Burnout leidenden Mensch ins Zentrum der therapeutischen Bemühungen rückt.

 

PRIM.UNIV.PROF.DR. MICHAEL MUSALEK ist Ärztlicher Direktor des Anton Proksch Institutes, Vorstand des Instituts für Sozialästhetik und Psychische Gesundheit der Sigmund Freud Privat Universität Wien.

 

Der Eintritt ist frei.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – wir bitten um Ihre Anmeldung.

 

IN FREUNDLICHER MEDIENKOOPERATION MIT DER