Der innere Schweinehund bleibt zu Hause


  • 01/ 996 80 92 - 20 Sonja Šaronjić

AUSGEBUCHT

The Schedule

18:30 - 19:30 Vortrag
19:30 - 20:00 Podiumsdiskussion

Donnerstag, 22. März 2018

Der innere Schweinehund bleibt zu Hause

Das Bemerkenswerte am inneren Schweinehund ist, dass jeder Geschichten über ihn erzählen kann. Jeder kennt die Auseinandersetzung mit dem inneren Schurken und vor allem dann, wenn man den Kampf verloren hat. Der Vortrag skizziert die Strategien des Schweinehundes und erklärt, wie unser Gehirn auf Vorsätze reagiert. Leider ist es eben nicht nur die Vernunft, die uns steuert, sondern andere Instanzen bestimmen, ob etwas überhaupt – und was – zu tun ist. Wir fühlen uns entmachtet und müssen mit ansehen, wie die stabilsten Vorsätze im Hand umdrehen umfallen. Diesem Dilemma kann man mit etwas Geschick und Kreativität ausweichen. Der Vortrag beschäftigt sich mit Silvestervorsätzen, Prokrastination und mit vielen Tipps, die man nach dem Vortrag vermutlich gar nicht mehr braucht.

Ein Vortrag von MAG. DR. STEFAN BIENENSTEIN, Studium der Philosophie in Wien und Berlin. Doktoratsstudium der Psychotherapiewissenschaften an der Sigmund Freud Universität. Psychotherapeut, Lehrtherapeut mit partieller Lehrbefugnis der Österreichischen Gesellschaft für angewandte Tiefenpsychologie und allgemeine Psychotherapie, eingetragener ÖBVP-Supervisor & Coach und Mitglied im Europäischen Verband für Psychotherapie.

 

Der Eintritt ist frei.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – wir bitten um Ihre Anmeldung.