„Verstecktes Wien“: Die Sammlung Hahnloser


  • +43 1 996 80 92 Andrea Feichtinger
Anmelden

Zeitplan

18:00 - 19:00 Treffpunkt: Foyer der Albertina

Mittwoch, 26. Februar 2020, 18:00 Uhr

„Verstecktes Wien“: Die Sammlung Hahnloser

Die zweite Veranstaltung im Jahr 2020 aus der Reihe „Verstecktes Wien“ führt uns in die Albertina zur Frühjahrsausstellung mit einer der bedeutendsten Privatsammlungen der französischen Moderne.
Die Sammlung Hahnloser entstand zwischen 1905 und 1936 im engen freundschaftlichen Austausch zwischen dem Sammlerpaar Arthur und Hedy Hahnloser-Bühler und ihren Künstlerfreunden, darunter Pierre Bonnard, Ferdinand Hodler, Henri Matisse und Félix Vallotton. Später wurden auch deren Vorläufer Cézanne, Renoir, Toulouse-Lautrec, Van Gogh und andere Teil der Sammlung.
Mit rund 120 Werken präsentiert die Ausstellung in der Albertina einen Überblick über diese international einzigartige Sammlung der Moderne und beleuchtet durch Leihgaben aus dem Kunstmuseum Bern und dem Kunstmuseum Winterthur auch ihren kulturpolitisch vorbildhaften Aspekt.

Die Führung gestaltet: Alexandra Matzner.

Unter dem Titel „Verstecktes Wien“ organisieren wir seit vielen Jahren spezielle und interessante Wien-Spaziergänge. Wir laden Sie herzlich dazu ein, uns zu begleiten!

Kosten: € 11,–. bzw. € 9.- für Mitglieder.
Bitte beachten Sie auch die Möglichkeit, schon ab 2 Karten Blöcke zu günstigen Preisen zu erwerben
(siehe Infoblatt unten).
Die Teilnehmeranzahl ist mit 25 Personen begrenzt.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und bitten Sie, die Teilnahmegebühr vorab via Erlagschein/online Banking einzubezahlen:
Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze, IBAN AT76 3400 0000 0724 5673. Verwendungszweck: „Sammlung Hahnloser“.

Bei Verhinderung ist rechtzeitig (24 Stunden) abzusagen, ansonsten müssen Eintritt und Führung verrechnet werden.


Download Infoblatt Verstecktes Wien

Laden Sie das Infoblatt herunter und informieren Sie sich über unsere neuen Anmeldemodalitäten sowie über die Möglichkeit, günstige Blöcke für mehrere Spaziergänge zu erwerben.

 

Bild © Reto Pedrini