„Verstecktes Wien“: Vertigo


  • +43 1 996 80 92 Andrea Feichtinger
Anmelden
Veranstaltung auf Facebook

Zeitplan

16:00 - 17:00 Treffpunkt im Eingangsbereich des Mumoks

Dienstag, 28. Mai 2019, 16:00 Uhr

Vertigo. Op Art und eine Geschichte des Schwindels 1520–1970

Die Ausstellung „Vertigo. Op Art und eine Geschichte des Schwindels 1520–1970“ eröffnet ein Vexierspiel der Sinne – in Form von Tafelbildern, Reliefs und Objekten über installative Arbeiten und Erfahrungsräume bis hin zu Film und computergenerierter bzw. -gesteuerter Kunst. Für den Ausstellungstitel stand Alfred Hitchcocks berühmter Film aus dem Jahr 1958 Pate. Unter den bahnbrechenden Kunstströmungen der 1960er Jahre werden die Op Art und die kinetische Kunst bislang am wenigsten ausgestellt – und das obwohl Umberto Eco ihr Fürsprecher war!

Treffpunkt im Eingangsbereich des Museums Moderner Kunst, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Die Führung gestaltet Frau Alexandra Matzner.

Unter dem Titel „Verstecktes Wien“ organisieren wir seit vielen Jahren spezielle und interessante Wien-Spaziergänge. Wir laden Sie herzlich dazu ein, uns zu begleiten!

Kosten: € 11,–. bzw. € 9.- für Mitglieder.
Bitte beachten Sie auch die Möglichkeit, Blöcke zu günstigen Preisen zu erwerben
(siehe Infoblatt unten).
Die Teilnehmeranzahl ist mit 25 Personen begrenzt.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und bitten Sie, die Teilnahmegebühr vorab via Erlagschein/online Banking einzubezahlen:
Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze, IBAN AT76 3400 0000 0724 5673. Verwendungszweck: „Vertigo“.

Bei Verhinderung ist rechtzeitig (24 Stunden) abzusagen, ansonsten müssen Eintritt und Führung verrechnet werden.


Download Infoblatt Verstecktes Wien

Laden Sie das Infoblatt herunter und informieren Sie sich über unsere neuen Anmeldemodalitäten sowie über die Möglichkeit, günstige Blöcke für mehrere Spaziergänge zu erwerben.

Foto: Richard Anuszkiewicz, Untitled, 1961