OMA/OPA-Projekt: Ehrenamtliche LernhelferInnen gesucht!

Gemeinsames Lernen für mehr Chancengerechtigkeit. Das OMA/OPA-Projekt sucht engagierte Menschen, die sich 1-2 Mal die Woche nachmittags für 2 Stunden Zeit nehmen, um ein Kind oder eine/n Jugendliche/n in der schulischen, persönlichen und sozialen Entwicklung zu unterstützen.

Das OMA/OPA-Projekt des Vereins NL40 ist ein psychosoziales Lernhilfeprojekt, das Generationen verbindet. Kinder und Jugendliche, die in ihrem sozialen Umfeld zu wenig Unterstützung erhalten, werden in einem 1:1-Verhältnis von SeniorInnen und jüngeren Freiwilligen betreut. Gemeinsam werden Schulaufgaben gemeistert, gelesen und gespielt. Das Projekt schafft an seinen Standorten Wien, Krems und Amstetten Orte der Begegnung und des respektvollen Miteinanders.

Möchten Sie ein Kind in seiner Entwicklung unterstützen?
Das OMA/OPA-Projekt sucht engagierte Menschen, die sich 1-2 Mal die Woche nachmittags für 2 Stunden Zeit nehmen, um ein Kind oder Jugendliche/n in seiner schulischen, persönlichen und sozialen Entwicklung zu unterstützen. Bei der kontinuierlichen Betreuung im Einzelsetting geht es nicht nur um eine Lernhilfe im klassischen Sinn sondern auch darum, das Selbstvertrauen und die Ressourcen der Kinder und Jugendlichen zu stärken. Der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung ist unsere Basis für ein nachhaltiges Lernen. Ein ExpertInnenteam begleitet die Lernpaare vor Ort. Es werden Freiwillige gesucht, die sich für die regelmäßige Betreuung eines Kindes oder für sporadische Vertretungseinsätze interessieren.

Projektstandort und Betreuungszeiten:
Kalvarienberggasse 11/EG, 1170 Wien
MO-DO von 14:00-16:00 Uhr und von 16:30-18:30 Uhr

 

Werde Teil des OMA/OPA-Projekts!

Um ein unverbindliches Kennenlerngespräch zu vereinbaren, genügt ein Anruf bei der Freiwilligenkoordinatorin Mag. Sonja Rappold unter 0699 194 27 566 oder eine E-Mail an sonja.rappold@nl40.at

Mehr erfahren unter https://www.nl40.at/oma-opa-projekt/

Facebook www.facebook.com/OmaOpaProjekt

Anmeldung zur Veranstaltung