Vortrag: Hausapotheke nach der Traditionellen Europäischen Medizin

Die Gesundheitskompetenz in den eigenen vier Wänden zu stärken, war das Ziel des Vortrags von Dr. Karl-Heinz Steinmetz am 23.9.2021. Er zeigte eindrucksvoll vor, wie man bewährte Hausmittel aus der TEM kreativ in den Alltag einbauen kann.

Wenn wir ernsthaft krank sind, ist es geboten, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Gegen leichte Beschwerden gibt es aber zahlreiche alte Hausmittel, die für Linderung sorgen können. Beim Vortrag am 23.9.2021 erfuhren die interessierten TeilnehmerInnen, was sie mit einfachen Zutaten wie Essig, Topfen, Salz, Honig oder Butter zusammen mit einigen wenigen Heilpflanzen wie Salbei, Minze, oder Thymian für ihr Wohlbefinden tun können!
Dr. Karl-Heinz Steinmetz, Leiter des Instituts für Traditionelle Europäische Medizin, informierte über einzelnen Beschwerdebilder, den Dos und Donts, den Anwendungen samt ihren Wirkungen, aber auch über den Grenzen der Selbstmedikation. Außerdem konnten die TeilnehmerInnen auch gleich einige Möglichkeiten der Hausapotheke nach der Traditionellen Europäischen Medizin vor Ort ausprobieren und die kompetente Durchführung unter fachkundiger Anleitung üben!

Der Vortrag fand unter genauer Einhaltung der 3G-Regel statt.

Herzlichen Dank an Dr. Steinmetz für den lebendigen Vortrag und an alle TeilnehmerInnen fürs Kommen!

 

Fotos © Katharina Schiffl

 

Anmeldung zur Veranstaltung