Psychotherapie im Gespräch: „Ich schaff so viel, nur nicht, dass es mir gut geht“


  • +43 1 996 80 92 Andrea Feichtinger
Anmelden
Veranstaltung auf Facebook

Vortrags- und Diskussionsreihe: Psychotherapie im Gespräch

Die stetig wachsende Anzahl seelisch leidender und psychisch kranker Menschen hat mich in meiner Verantwortung als Kooperationspsychotherapeutin der ÖGGK dazu motiviert die Vortragsreihe „Psychotherapie im Gespräch“ zu konzipieren.
Die Veranstaltungsreihe wird, mit ausgewählten hochrangigen ExpertInnen, unterschiedliche Fachrichtungen, Zugänge, Sichtweisen und Fragestellungen zum Thema psychische Gesundheit und Psychotherapie vorstellen. Jeweils ein Impulsvortrag, darauf bezogene Fachfragen sowie ein anschließendes Publikumsgespräch bieten die Möglichkeit sich über das Thema seelische Gesundheit zu informieren und zu reflektieren.
Damit soll mit „Psychotherapie im Gespräch“ dem Auftrag der ÖGGK entsprechend die Gesundheitsförderung in der Gesellschaft gestärkt werden.

Seien Sie herzlich willkommen!
Lara-Andrea Vranek, Personzentrierte Psychotherapeutin

 

Dienstag, 12. November 2019, 18 Uhr

Eröffnungsvortrag „Psychotherapie im Gespräch“:
„Ich schaff so viel, nur nicht, dass es mir gut geht“

Psychotherapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen ist noch immer mit Scham besetzt, wird als persönliches Versagen erlebt. Nicht nur privater und beruflicher Erfolg ist wichtig, sondern es muss einem auch gut dabei gehen. Hingegen gilt absurder Weise der Herzinfarkt nach wie vor als Auszeichnung des „Vielleisters“.
Das Bedürfnis nach seelischem Wohlergehen, nach seelischer Gesundheit ist in unserer Welt noch immer eine sehr gewagte Sache. Nur funktionieren, mithalten können bringt gesellschaftliche Anerkennung. Und doch, wenn grundlegende Bedürfnisse des Menschseins chronisch geleugnet werden, wird sich die Seele wehren. Dabei hat sie vielfältige Möglichkeiten, psychischer wie somatischer Art.
Über dieses Aufbäumen der Seele und über die Grundbedürfnisse der menschlichen Existenz möchte ich mit Ihnen gemeinsam reflektieren und möchte aufzeigen, warum es sehr sinnvoll ist, eine Psychotherapeutin oder einen Psychotherapeuten aufzusuchen, bevor eine psychische oder psychosomatische manifeste Erkrankung auftritt.

Vortragende: Sylvia Gaul, seit über 30 Jahren in freier Praxis als Personzentrierte Psychotherapeutin tätig. Über 12 Jahre Lehrtherapeutin in der Sektion Forum des Psychotherapieausbildungsvereins APG.
Moderation: Lara-Andrea Vranek, Personzentrierte Psychotherapeutin, Kooperationspsychotherapeutin der ÖGGK

Die Teilnahme ist frei! Wir bitten um Ihre Anmeldung!