„Psychotherapie im Gespräch“: KIP und Körper

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Psychotherapie im Gespräch“: KIP und Körper

12. Oktober 2022, 18:00 - 19:30

Free

Details

Datum:
12. Oktober 2022
Zeit:
18:00 - 19:30
Eintritt:
Free
Kategorie:
Veranstalter
Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze
Ansprechpartnerin:
Andrea Feichtinger
Telefon:
+43 1 996 80 92
E-Mail:
gesellschaft@oeggk.at
Veranstaltungsort
Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze
Kärntner Str. 26/Marco-d'Aviano-G. 1 1010 Wien, Austria Google Karte anzeigen
Telefon:
+43 1 996 80 92

Unser aktueller Veranstaltungsfolder

Veranstaltungsfolder herunterladen

Veranstaltung speichern

VORTRAGS- UND DISKUSSIONSREIHE: PSYCHOTHERAPIE IM GESPRÄCH

Die stetig wachsende Anzahl seelisch leidender und psychisch kranker Menschen hat mich in meiner Verantwortung als Kooperationspsychotherapeutin der ÖGGK dazu motiviert die Vortragsreihe „Psychotherapie im Gespräch“ zu konzipieren.
Die Veranstaltungsreihe wird, mit ausgewählten hochrangigen ExpertInnen, unterschiedliche Fachrichtungen, Zugänge, Sichtweisen und Fragestellungen zum Thema psychische Gesundheit und Psychotherapie vorstellen. Jeweils ein Impulsvortrag, darauf bezogene Fachfragen sowie ein anschließendes Publikumsgespräch bieten die Möglichkeit sich über das Thema seelische Gesundheit zu informieren und zu reflektieren.
Damit soll mit „Psychotherapie im Gespräch“ dem Auftrag der ÖGGK entsprechend die Gesundheitsförderung in der Gesellschaft gestärkt werden.

Seien Sie herzlich willkommen!
Lara-Andrea Vranek, Personzentrierte Psychotherapeutin

DIENSTAG, 12. OKTOBER 2022, 18 UHR

KIP und Körper – Begegnungsraum Psychotherapie

Seit der Intersubjektiven Wende versteht sich Psychotherapie als heilsamer Begegnungsraum zweier Menschen und nicht mehr nur als Ort der Behandlung von Symptomen. Wenn der Psychotherapeut sich als mitdenkendes, mitfühlendes und mitspürendes Gegenüber zur Verfügung stellt, kann auch der Hilfesuchende sich öffnen und seine Geschichte zeigen. Zu herausfordernden Erlebnissen in der Vergangenheit kommt die Neuerfahrung mit dem Schmerz nicht mehr allein zu sein. Alte Strategien können verabschiedet, neue Möglichkeiten entdeckt werden. Das Nervensystem erfährt Regulierung.

In der Katathym Imaginativen Psychotherapie (KIP) können auch unbewusste Inhalte in Tagträumen geteilt und auf kreative Art und Weise bearbeitet werden.

In der Körperpsychotherapie kann der Körper zunehmend als wichtigstes Instrument der Affektregulation entdeckt werden.

Mag.a Elke Göttl-Resch sieht es als ihre Aufgabe, Menschen so zu begegnen, dass sie in Kontakt mit ihrem heilen Wesen kommen. Als Psychotherapeutin möchte sie Räume öffnen zum Forschen und Träumen, zum Spüren und Ordnen. Wo Begegnung gelingt, geschieht Heilung.

Moderation: Lara-Andrea Vranek, Personzentrierte Psychotherapeutin, Kooperationspsychotherapeutin der ÖGGK.

Die Teilnahme ist frei! Wir bitten um Ihre Anmeldung!

Foto © Ressourcenreich

Bitte beachten Sie unsere Bedingungen und Bestimmungen