„Verstecktes Wien“: Einblick in die Secession

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Verstecktes Wien“: Einblick in die Secession

17. Mai 2022, 16:00 - 17:30

€10,00 – €12,00

Details

Datum:
17. Mai 2022
Zeit:
16:00 - 17:30
Eintritt:
€10,00 – €12,00
Kategorien:
,
Veranstalter
Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze
Ansprechpartnerin:
Andrea Feichtinger
Telefon:
+43 1 996 80 92
E-Mail:
gesellschaft@oeggk.at
Veranstaltungsort
Secession
Friedrichstraße 12 1010 Wien, Austria Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Unser aktueller Veranstaltungsfolder

Veranstaltungsfolder herunterladen

Für diese Veranstaltung gelten besondere Vergünstigungen ab 2 Karten. Nutzen Sie unsere Blöcke, wenn Sie ein Guthaben für verschiedene Termine unserer „Verstecktes Wien“ - Reihe kaufen möchten.

Anmeldungen

The numbers below include tickets for this event already in your cart. Clicking "Get Tickets" will allow you to edit any existing attendee information as well as change ticket quantities.
Keine Anmeldung mehr möglich.

Veranstaltung speichern

"Verstecktes Wien": Einblick in die Secession

Begleiten Sie Frau Brigitte Lindinger von der Albertina Modern zur Secession und besuchen Sie das Beethovenfries von Gustav Klimt!

Die Secession ist mit ihrer prägnanten Blattwerk-Kuppel – in Wien auch das „goldene Krauthappel“ genannt – weithin sichtbar und fast jedem bekannt. Doch von innen kennen selbst viele WienerInnen das Gebäude nicht. Der Spaziergang im Rahmen der Reihe „Verstecktes Wien“ führt von der Albertina Modern (ehemals Künstlerhaus) zur Secession und vermittelt Wissenswertes über den Bau und die Verwirklichung des Beethovenfries´ von Gustav Klimt. 

Das Ausstellungshaus der Wiener Secession wurde von Joseph Maria Olbrich als „Tempel der Kunst“ 1897 geplant und ist ein Schlüsselwerk des Wiener Jugendstils. Seine architektonische Form war ein Protest gegen die historische Architektur im Wien des auslaufenden Jahrhunderts. Seine Synthese von Archaik und Moderne, der Kontrast von Kuppel und nüchterner Funktionalität schockierte die Zeitgenossen und machte den Bau damals zum Stadtgespräch. Mäzene wie Karl Wittgenstein halfen den Bau zu finanzieren. Die Gemeinde Wien stellte das Grundstück zur Verfügung.

Treffpunkt

Vor der Albertina Modern, Karlsplatz 5, 1010 Wien.
Die Führung gestaltet Brigitte Lindinger.

Eintritt, Führung und wichtige Infos

Die Teilnehmeranzahl ist limitiert! Melden Sie sich am besten gleich an!

Kosten für Eintritt und Führung: € 12,–. bzw. € 10.- für Mitglieder.
Begleitpersonen von Mitgliedern können ebenfalls zum ermäßigten Mitgliedertarif teilnehmen, sofern sie mit dem Mitglied gemeinsam an der Führung teilnehmen (einfach mehrere Mitgliederkarten kaufen).
Bitte beachten Sie auch die Möglichkeit, schon ab 2 Karten Blöcke zu günstigen Preisen zu erwerben (siehe Infoblatt unten).

Bei Verhinderung ist rechtzeitig (24 Stunden) abzusagen, ansonsten müssen Eintritt und Führung verrechnet werden.

 

Blöcke kaufen

jetzt gleich anmelden!

Unsere Blöcke sind 12 Monate gültig, auf Anfrage ist eine Verlängerung vorbehaltlich möglich.
Die Blöcke sind übertragbar und nicht personenbezogen.

Für die Teilnahme an den Führungen ist eine Anmeldung über unser Generalsekretariat (Tel. 01/996 80 92, E-Mail: gesellschaft@oeggk.at) erforderlich! 

Bitte beachten Sie unsere Bedingungen und Bestimmungen